News

Herzlichen Dank, Herr Baasner!

Die Bochumer Kindertafel bedankt sich ganz herzlich bei dem Vorsitzenden, Herrn Manfred Baasner, der am 05. März 2018 als Gast bei Frank Plasberg in der Sendung "Hart aber fair" war.

Für seine Teilnahme bekam Herr Baasner ein Honorar in Höhe von 590,00 Euro. Der Vorsitzender hat den ganzen Betrag zu Gunsten der Bochumer Kindertafel gespendet.

 

Arbeits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann besuchte am 29.04.2018 die Wattenscheider Tafel.

 

Minister-Besuch bekam am 29.04.20187 die Wattenscheider Tafel. Karl-Josef Laumann, NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, nahm sich am Donnerstag Zeit, Gespräche mit dem Vorsitzenden Manfred Baasner über die aktuelle Situation der Tafel zu führen. Laumann lobte die Tafel als Angebot von ehrenamtlich engagierten Menschen, die anderen helfen wollen. Er stellte aber klar heraus, dass „die Tafeln keine staatliche Einrichtung oder ein Hilfesystem und auch nicht Bestandteil von SGB 2 sind.“nicht Bestandteil von SGB 2 sind.“

Laumann hob zwei, für ihn wesentliche Aspekte hervor: „Gute Lebensmittel sollen nicht verkommen, denn jeder sollte Respekt vor Lebensmitteln haben. Zudem werden den Menschen Lebensmittel gegeben, die wenig Geld haben und sich darüber freuen.“ Die Tafeln fußen auf dem Engagement von Menschen, die anderen helfen wollen. „Sie sind ein bürgerschaftliches Angebot.“

Die Einrichtungen hätten Grundsätze für die Bedürftigkeit geschaffen, so müssten die Besucher den Hartz-IV-Nachweis erbringen. Laumann: „Das war anfangs nicht der Fall. Doch haben sich viele Menschen an der Tafel mit Lebensmitteln eingedeckt, die es eigentlich gar nicht nötig haben.“ Er lobte das ganzheitliche Betreuungsangebot der Wattenscheider Tafel mit Sprachkursen und einem Sozialen Warenhaus.

Tafel-Chef Manfred Baasner machte deutlich, dass sich der Alltag bei der Tafel durch den Flüchtlingszuzug ab dem Jahr 2015 stark verändert hatte. „Viele Menschen kamen zu uns, weil sie Hilfe brauchten. Es war zum Teil schon sehr eilig und hektisch hier.“ In den vergangenen Monaten habe sich die Situation aber wieder beruhigt und entspannt. Etwa durch die Sprachkurse, die gefragt seien, würde eine bessere Verständigung möglich. Baasner: „Ohne Sprache ist miteinander leben und lernen nicht möglich.“ Viele Tafel-Gäste, die die deutsche Sprache erlernt haben, seien mittlerweile Mitarbeiter in der Einrichtung.

Arbeitslose sollen künftig wieder nahe an den ersten Arbeitsmarkt gebracht werden und statt passiv Leistungen zu bekommen, aktiv arbeiten. Das gab Karl-Josef Laumann, NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, bei seinem Besuch der Wattenscheider Tafel bekannt.

 

 

 

 

Minister Karl-Josef Laumann und Vorsitzender der Wattenscheider Tafel Manfred Baasner

 

Arbeitslose sollen künftig wieder nahe an den ersten Arbeitsmarkt gebracht werden und statt passiv Leistungen zu bekommen, aktiv arbeiten. Das gab Karl-Josef Laumann, NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, bei seinem Besuch der Wattenscheider Tafel bekannt.

Arbeitslose sollen künftig wieder nahe an den ersten Arbeitsmarkt gebracht werden und statt passiv Leistungen zu bekommen, aktiv arbeiten. Das gab Karl-Josef Laumann, NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, bei seinem Besuch der Wattenscheider Tafel bekannt.

 

Spende der DMS Gruppe

 

Der Geschäftsführer der DMS Gruppe Niederlassung in Bochum– Herr Günter Mondwurf - besuchte uns am 28.12.2017 und eine Spende in Höhe von 2.000 Euro überreicht. Damit wollte die DMS Gruppe eine besondere Anerkennung für unser soziales Engagement aussprechen.

Der Wattenscheider Tafel e.V., der sich fast ausschließlich aus Spenden finanziert, hat es sich insbesondere zur Aufgabe gestellt, sozial benachteiligten Menschen unserer Stadt zu helfen.

Manfred Baasner, der Vorsitzende der Einrichtung, und Larisa Baasner, Teamleiterin, nahmen die Spende mit großer Freude und Dankbarkeit entgegen.

 

 

Spendenaktion des diesjährigen Weihnachtskonzert der Ornament Gruppe voller Erfolg.

 

Mit Begeisterung konnten wir am 20.12.2017 schöne Stimmen von sechs Solisten des Vokal-Ensembles "Ornament" aus Minsk  bewundern. Bei dem Weihnachtskonzert wurden dank der Großzügigkeit der Gäste 1.313,93 € gesammelt. Der Erlös wurde zu Gunsten der Kinderklinik für krebskranke Kinder in Minsk übergeben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die am 20.12.2017 das Weihnachtskonzert besucht und uns unterstützt haben.

 

In Kürze können Sie hier die Danksagungsbriefe lesen. Wir werden die Briefe für Sie übersetzen.

 

 

 Am 11.04.2018 haben die Solisten des Vokal-Ensembles "Ornament" die am Weihnachtskonzert  gesammelte Spende an die Kinderklinik für krebskranke Kinder in MInsk übergeben.

 

 

 

 


1  

 

 

 Neues Kühlfahrzeug für die Tafel

Der Wattenscheider Tafel e.V. darf sich erneut über die riesige Spende eines neuen Kühlfahrzeuges freuen.

Bereits im vergangenen jahr konnte der Fuhrpark, durch eine Spende der Familie Kompernaß, aufgerüstet werden. Hier hatten sie anlässlich einer Geburtstagfeier Spenden statt Geschenke auf ihre Wunschliste geschrieben.

Da sich den immer weiter ansteigenden Bedarf und die neuen Herausforderungen bei der Tafel gesehen haben, haben sie nicht lange überlegt und eine weitere große Spende getätigt. Kurze Hand konnte daraufhin ein weiteres, dringend benötiges Fahrzeug bestellt werden.  

 


Bild

 

 

Kleine Geste – große Hilfe

 

Die Wattenscheider Tafel verteilt den Überfluss aus der Gesellschaft an Bedürftige in Bochum. Hier liegt die Hauptaufgabe natürlich auf der Verteilung von Lebensmitteln, jedoch sind im Laufe der Jahre weitere Projekte wie das Soziale Warenhaus und das Integrationszentrum entstanden um den Menschen mit all ihren Bedürfnissen zu helfen.

 

Zwar ist der Wille zur Hilfe in den letzten Monaten leicht gestiegen, jedoch wächst der Bedarf so schnell, dass die Bewältigung der Aufgaben immer schwieriger wird.

 

Am vergangenen Freitag hat es erneut einen wunderbaren Lichtblick gegeben. Frau Lafond hat sich bei der Tafel gemeldet und ihre Hilfe angeboten. Genau zum richtigen Zeitpunkt. Kurz zuvor ist die Waschmaschine, die die Tafel zum Reinigen der erhaltenen Kleiderspenden nutzt, kaputt gegangen. Als Frau Lafond davon hörte, zögerte sie keine Minute und hat eine neue Waschmaschine für die Tafel gekauft. „Die Freude ist riesig“ so Larisa Baasner, Teamleitung bei der Tafel. „Wir versuchen jeden Tag mit all unseren Möglichkeiten zu helfen. Jedoch sind es meist die kleinen Alltagsschwierigkeiten, die uns vor immer neue Herausforderungen stellen.“

Diese Spende kam genau zur richtigen Zeit und zeigt einmal mehr, dass der Hilfsgedanke einer einzelnen Person viel bewegen kann.

 


Spende für Bochumer Kinder Tafel

 

Mit einer Spende von 5.000,00€ hat die BRUNATA-METRONA GmbH in Hürth die Bochumer Kinder Tafel zu Weihnachten bedacht.

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen sehen sie jedoch nicht nur die Glanzseite des Lebens und unterstützen mit Ihrer Spende von Armut betroffene Kinder aus der Region. Leider wird die Kinderarmut in Deutschland sehr oft heruntergespielt. Jedoch ist die Anzahl an bedürftigen Kindern weitaus höher als manch einer glaubt. Um eine gesunde Ernährung und einen vollen Magen kümmert sich die Bochumer Kinder Tafel mit dem „Vitaminreichen Frühstück“ in Schulen, Jugendeinrichtungen und viele weiteren Einrichtungen.

Um die Gemeinschaften zu stärken und Ausgrenzungen zu vermeiden, wird den ganzen Klassengemeinschaften und Gruppen die Verpflegung angeboten. So wird gemeinsam vorbereitet und gegessen.

 

 

   

 

 

 

 

 

Kontakt

Tel:  +49 2327 328597

Fax: +49 2327 309730

Mail: info@wattenscheider-tafel.de