Märkische Schülerinnen und Schüler helfen in der Wattenscheider Tafel

 Etwa 13 Milionen Menschen in Deutschland sind von Armut bedroht. Armut gibt es auch in Wattenscheid. Die Wattenscheider Tafel bekämpft diese Armut schon seit vielen Jahren mit der Ausgabe von Lebensmitteln, die sie von der Bochumer Kaufmannschaft erhält.

Damit Schülerinnen und Schüler diese Problematik unserer Gesellschaft wahrnehmen, hat bereits im Januar 2017 ein Kurs um Fach Sozialwissenschaften der Märkischen Schule einen Tag in der Tafel mitgeholfen. Die guten Erfahrungen damit haben dazu geführt, dass Anfang des Jahres 2018 rund 90 Schüllerinnen und Schüler der Q2, die in wenigen Monaten ihre Abiturprüfungen absolvieren werden, an einem Tag in der wattenscheider Tafel gearbeitet haben. Auf insgesamt sieben Tage verteilt, angebunden an die Kurse im Fach Sozialwissenschaften, haben die Märkischen Schülerinnen und Schüler die gespendeten, nicht mehr zum Verkauf stehenden Lebenmittel sortiert und später an Bedürftige ausgegeben. Neben der wahrnehmung des Problems haben die Schülerinnne und Schüler auch die Wichtigkeit von ehrenamtlicher tätigkeit in unserer gesellschaft kennengelernt, was im späteren Leben vielleicht dazu führt, sich selbst in Vereinen oder Organistaionen ehrenamtlich zu engagieren.

Die erneut positiven Rückmeldungen von Seiten der Schülerinnen und Schüler, der lehrkräfte und der varantwortlichen der Wattenscheider Tafel führen nun dazu, dass die Märkische Schule Wattenscheid mit der Wattenscheider Tafel eine feste Kooperation eingeht, die beinhaltet, dass dieses Projekt dauerhaft im Schulprogramm aufgenommen wird und somit jedes jahr die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten einen Tag in der Tafel arbeiten werden. So möchte die Märkische Schule auch ihren Anspruch unterstreichen, sich als Wattenscheider Gymnasium vor ort in wattenscheid zu engagieren.

 

 

Kontakt

Tel:  +49 2327 328597

Fax: +49 2327 309730

Mail: info@wattenscheider-tafel.de