News

Weihnachtspäckchen für Kinder

Wattenscheider, Bochumer Tafel e.V. und Kindertafel arbeiten von Anfang an zusammen, um die Armut in Bochum zu bekämpfen.

Schwere Zeiten bringt die Corona-Pandemie für uns alle. Ihre Dauer und Folgen sind schwer einschätzbar, was in der Bevölkerung diffuse Ängste weckt. Besonders schwer ist es für Kinder, die keine Schule besuchen dürfen und keine Freunde treffen können. Weihnachten findet wie immer statt, nur anders.

Besonders mit dieser Situation sind die Kinder aus armen Familien betroffen. Denen wollen wir zusammen mit Ihnen Glücksmomente schenken. Aus diesem Grund möchte die Bochumer Tafel e.V. und Kindertafel in diesem Jahr Weihnachtspakete für Kinder einsammeln und gemeinsam mit verschiedenen Institutionen und Kirchengemeinden an benachteiligte Familien in unserer Stadt weitergeben. 

Für den Inhalt der Päckchen sind einige Vorschriften zu beachten. Wer einen Schuhkarton samt Inhalt spenden möchte, kann dort hineinpacken, was Kindern Freude macht.

Erwünscht sind Kleidung, Spielzeug, Spiele und Süßigkeiten. Nicht erlaubt sind gebrauchte Gegenstände. Beschriften Sie das Päckchen bitte mit der Angabe des Alters und ob es für ein Mädchen oder einen Jungen ist. Lassen Sie bitte das Päckchen offen.

 Die Päckchen werden an folgenden Standorten entgegengenommen: 


Bochumer Tafel e.V.

Bergmannstr. 35 

44809 Bochum

Mo + Do                                         7.00 Uhr - 15.00 Uhr

Di, Mi, Fr                                        7.00 Uhr - 16.00 Uhr

Wattenscheider Tafel e.V.

Laubenstr. 19

44866 Bochum

Mo-Fr                                             7.00 Uhr - 16.00 Uhr

Evangelische Kirchengemeinde

Alte Bahnhofstr. 28-30

44892 Bochum

Di. 15.12.2020-Do.17.12.2020      8.30 Uhr - 12.00 Uhr


Ludwig-Steil-Haus Bochum Werne

Rüsingstr. 1

44894 Bochum

Di. 8.12.2020 und 15.12.2020       10.00 Uhr - 14.00 Uhr

Mi. 9.12.2020 und 16.12.2020       10.45 Uhr - 12.15 Uhr


Möchten Sie darüber hinaus, was für benachteiligte Kinder und Jugendliche unsere Stadt machen?

Dann freut sich die Bochumer Tafel e.V. über Spenden für Ihr Projekt der Kindertafel, um weiterhin für die Kinder unserer Stadt erfolgreich arbeiten zu können.

Spendenkonto bei der Sparkasse Bochum

Bochumer Tafel e.V.

IBAN: DE 75 4305 0001 0000 1230 00

BIC: WELADED1BOC 

Verwendungszweck: Kindertafel

Wir wünschen Ihnen einen besinnlichen und fröhlichen Advent.


Die Bochumer Tafel e.V.  und Ihre Kinder Tafel sagt Danke an Picnic den Online Supermarkt!

Picnic der Online Supermarkt in Bochum hat gemeinsam mit der Kinderhilfsorganisation „It's for Kids“ am Weltkindertag in diesem Jahr ein Spendenprojekt in ihren Liefergebieten in NRW begonnen. Das Ziel war über kreative Spenden und Pfandspenden 50.000€ Spendengelder zu generieren. Dies ist erfolgreich gelungen, an dieser Stelle großen Dank dafür.

Mit großer Freude hat der Vorstandsvorsitzender Manfred Baasner mit seiner Frau Larisa Baasner die Spende von 2500€ zugunsten unserer Kinder Tafel am 04.11.2020 entgegengenommen.




Spendenaktion der Volksbank Bochum/ Witten eG : Heimathelden brauchen Möglichmacher


OHNE FAHRER IST DIE TAFELARBEIT BEDROHT!

Unsere Arbeit konnte bis jetzt nur mit der Unterstützung der ehrenamtlichen Mitarbeiter und der Teilnehmer der vom Jobcenter finanzierten Maßnahmen erfolgen. Leider können wir nun keine Unterstützung, bzw. Förderung von der Agentur für Arbeit bekommen. Unsere Fahrer sind das wichtigste Glied in der Kette. Ohne die Fahrer können die Lebensmittel weder abgeholt noch geliefert werden. Unsere Fahrer haben vielen Menschen geholfen. Helfen Sie uns bitte, die Arbeitsverträge weiterhin zu behalten, damit unsere Fahrer,  ihrerseits vor Arbeitslosigkeit bewahrt bleiben. Da wir uns ausschließlich über Spenden finanzieren, sind wir derzeit nicht in der Lage, die volle finanzielle Belastung aus den Arbeitsverträgen zu tragen.  Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie unsere Arbeit mit einer finanziellen Unterstützung mit Spendenbestätigung unterstützen könnten. Hier kommt es auf SIE an. Ohne Ihre Unterstützung werden wir in Zukunft unsere Arbeit nicht vollständig realisieren können. 

Unter folgendem Link kommen Sie zur Spendenaktion der Volksbank: 
https://www.heimathelden-brauchen-moeglichmacher.de/project/ohne-fahrer-ist-die-tafelarbeit-bedroht/

Am 06.12.2020 ist Heimatheldentag! An diesem Tag verdoppelt die Volksbank jede Spende bis zu 100€!

Jede noch so kleine Spende kommt an und leistet einen großen Beitrag für unsere Arbeit! Vielen Dank!


Spende an die Wattenscheider Tafel e.V.:

Neues Kühlfahrzeug zur Belieferung bedürftiger Senioren

 

Ein neues Kühlfahrzeug durfte die Wattenscheider Tafel e.V. am Mittwoch (29. Juli) als Spende  der Vonovia Mieterstiftung entgegennehmen. Dank dieser großzügigen Spende kann die Tafel ihr Projekt zur Unterstützung und Belieferung bedürftiger alleinstehender Senioren und Menschen mit körperlicher sowie geistiger Einschränkung weiter erfolgreich vorantreiben.

 

Die Wattenscheider Tafel e.V. hat es sich zum Anliegen gemacht, diese Menschen zusätzlich mit Lebensmittellieferungen zu unterstützen. Aufgrund der Coivd-19 Pandemie Lage, ist die Anzahl der zu beliefernden Personen massiv angestiegen, deshalb benötigten wir noch mehr Kapazitäten in unserem Fuhrpark für dieses Projekt.


Die Vonovia Mieterstiftung hatte sofort umfassende Unterstützung angeboten, nachdem man von diesem so wichtigen Anliegen erfahren hatte. „Wir sehen uns überall dort, wo wir Wohnungen anbieten, auch als Teil der Stadtgesellschaft. Mit Ihrem Engagement für die bedürftigsten Mitglieder unserer Gesellschaft und jetzt auch der Belieferung mit Lebensmitteln leistet die Tafel einen unschätzbar wertvollen Beitrag für das Miteinander in Bochum & Wattenscheid. Daher haben wir hier sehr gerne dazu beigetragen, dass dieses Angebot ermöglicht wird“, sagte Michael Klöpsch, Vonovia Regionalbereichsleiter Ruhrgebiet Süd und Stiftungsvorstand. Die Wattenscheider Tafel e.V. bedankte sich anlässlich der Übergabe sehr für die Hilfe bei diesem wichtigen Projekt.

 

Seit dem Jahr 2000 unterstützt die Wattenscheider Tafel die Ärmsten und Bedürftigsten in der Stadt in vielen verschiedenen Lebensbereichen, so unter anderem durch ein Soziales Warenhaus oder mit Sprach- und Integrationskursen. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Rettung von Lebensmitteln, um mit diesen die Menschen zu unterstützen. In diesem Zusammenhang sind viele erfolgreiche Projekte angelaufen, zum Beispiel die Bochumer Kindertafel und jetzt auch die Seniorenunterstützung durch Lebensmittellieferungen. 









Wattenscheider Tafel und Bochumer Tafel bekommen neue Kühlfahrzeuge 


Der Bochumer Tafel e.V. und Wattenscheider Tafel e.V. sind beim Transport von Lebensmitteln auf solide Kühlfahrzeuge angewiesen. Mit 2 neuen Transportern sind Wagen im Einsatz, die den sicheren Transport von Kühlwaren gewährleisten.


Die Tafeln unterstützen die Bedürftigen unserer Stadt mit Lebensmitteln. Um überhaupt die Waren ausgeben zu können, müssen sie abgeholt und zur Lebensmittelausgabe transportiert werden.


Die beiden Tafeln freuen sich über die neuen Autos. Sie haben die Fahrzeuge am 17.02.2020 überreicht bekommen. Finanziert wurden sie unter anderem mit Fördermitteln in Höhe von 10.000 € von der Pfandspende bei Lidl und Mercedes Benz. 


Tafel erhält Geld für Kühlhäuser  



Über das Stadtwerke-Sponsoring „Zukunftsprojekt“ hat die Wattenscheider Tafel e.V. 30.000 Euro bekommen. Am 16. 01.2020 fand die offizielle Spendenübergabe statt. Zur Spendenübergabe ist Herr Kai Krischnak (Sprecher der Stadtwerke) erschienen.

Durch die steigende Zahl der bedürftigen Rentner und Flüchtlinge, die auf unsere Hilfe angewiesen sind, wächst auch die Menge an den Lebensmitteln, die der Wattenscheider Tafel zur Verfügung gestellt werden und gekühlt werden müssen. Zum ersten Mal dank der Großzügigkeit der Stadtwerke kann auch die Tafel ein Tiefkühlhaus benutzen. Dadurch können als Spenden auch TK-Produkte angenommen und ordnungsgemäß gelagert werden.

Beim jährlichen Stadtwerke-Sponsoring „Zukunftsprojekte 2019“ wurden ca. 400.000 Euro für zehn Projekte verteilt. 30.000 davon hat die Wattenscheider Tafel für ein neues Kühlhaus und ein neues Tiefkühlhaus bekommen. 2000 Euro wurden aus Eigenmitteln der Tafel dazu beigesteuert. 


 
























Spendenaktion von Andreas Thehos– mission accomplished …

… und doch nur eine von so vielen möglichen Aktionen, die jeder von uns leisten könnte. Ob Engagement, Spenden oder einfach mal genauer hinsehen …

Im Rahmen des Benefizkonzerts zu Gunsten der krebskranken Kinder in der Ukraine trat auch in diesem Jahr wieder das Vokal-Ensemble Ornament aus Minsk auf. Ein unglaublich gutes und stimmgewaltiges Vokal-Konzert. Ich habe dabei wieder eine Spende im Rahmen meines Excel-YouTube-Projekts platzieren können.

1000 Euro hat Herr Thehos für das Projekt Kinder-Tafel übergeben, die im Rahmen des neuesten Stick-Projekts und über Werbegelder durch die YouTube-Videos zusammengekommen sind. Also Danke an Euch! 




Dank dem Zukunftsprojekt - ein neues Kühlhaus


Der Wattenscheider Tafel e.V. bekommt ein neues Kühlhaus. Es wird von den Stadtwerken Bochum gesponsert.

Mit Zukunftsprojekten unterstützten die Stadtwerke Bochum dieses Jahr 10 Projekte. Die Zahl der Projekte schwankt jedes Jahr. Um das Sponsoring können sich die Vereine und Einrichtungen bewerben. Die Projekte sollen natürlich eine langfristige Wirkung in unserer Stadt haben.


Wir haben oft große Schwierigkeiten, vom Großhändler oder Einzelhändler die angebotene Hilfe anzunehmen, da wir keine ordnungsmäßigen Lagermöglichkeiten haben. Unser Kühlhaus ist schon ein paar Jahre alt und seine Kühlmöglichkeiten sind erschöpft. Wir haben schon viel Geld in Reparaturen gesteckt, jedoch sie helfen nur für eine kurze Zeit. Aus diesem Grund sind wir gezwungen ein neues Kühlhaus zu erwerben. Wir haben uns bei den Stadtwerken Bochum mit dem Zukunftsprojekt beworben, damit wir ein neues Kühlhaus bekommen. Dieses Jahr gehören wir auch zu den Gewinnern. Die Anschaffungskosten werden von den Stadtwerken Bochum übernommen.


Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung und freuen uns, dass wir dank des Sponsorings noch mehr bedürftige Bürger unserer Stadt mit Lebensmitteln unterstützen können. 



Der Wattenscheider Tafel e.V. entscheidet sich für Öko-Strom

Die Klimawandel wird zum Thema überall: in der Wissenschaft, in der Politik. Seit Beginn der Industrialisierung beeinflusst der Mensch das Klima.


Klimaschutz ist wichtiger denn je, denn der Klimawandel schreitet schnell voran. Nicht nur Energiesparen schützt unseren Planeten. Es reicht auch zum Ökostrom zu wechseln.


Nach der Beratung durch die Stadtwerke Bochum haben wir uns entschieden und wechseln zur Ökoenergie aus Wasserkraft. Wir wollen auch etwas Gutes für unser Klima tun. Ohne großen Aufwand. Es reichen eigentlich nur Kundennummer und Zählernummer. Man kann es auch ohne das Haus zu verlassen erledigen.

Man kann, aber man muss nichts dazuzahlen. Die Entscheidung liegt bei Ihnen.

Machen Sie mit und werden Sie Co2-Sparer. Es reichen ein paar Klicks.


 

https://www.stadtwerke-bochum.de/privatkunden.html


Wir haben es gemacht. Machen Sie mit!


Bierkutschermütze Moritz Fiege 2019

 

Am 15.02.2019 wurde der Vorsitzende der Wattenscheider, Bochumer Tafel e.V und Kindertafel von der Brauerei Fiege mit der MORITZ FIEGE Bierkutschermütze ausgezeichnet.  

Der Gründer der Tafelvereine und seine Frau Larisa Baasner – Teamleiterin, die seit 2000 die ganze Tafelarbeit mitgetragen hat, kämpfen seit Jahren gegen Armut und Wegsehen. Die beiden sind ein 100 % Team.

Die Inhaber – Jürgen und Hugo Fiege – haben Herrn Baasner für “seine Verdienste um das soziale Gefüge der Stadt Bochum und seine große Lebensleistung“ geehrt.  

Als Sohn des ehemaligen Bierkutschers nahm der Vorsitzender den Preis stolz mit großer Freude und Dankbarkeit entgegen. Er freute sich sehr und bezeichnete die Mütze als wunderbare Auszeichnung, die Verbundenheit und Heimatgefühl ausdrückt. 

 


Herzlichen Dank, Herr Baasner!

Die Bochumer Kindertafel bedankt sich ganz herzlich bei dem Vorsitzenden, Herrn Manfred Baasner, der am 05. März 2018 als Gast bei Frank Plasberg in der Sendung "Hart aber fair" war.

Für seine Teilnahme bekam Herr Baasner ein Honorar in Höhe von 590,00 Euro. Der Vorsitzender hat den ganzen Betrag zu Gunsten der Bochumer Kindertafel gespendet.

 

Arbeits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann besuchte am 29.04.2018 die Wattenscheider Tafel

 

Am 29.04.2018 bekam die Tafel Ministerbesuch. Karl-Josef Laumann, NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, nahm sich am Donnerstag Zeit, Gespräche mit dem Vorsitzenden Manfred Baasner über die aktuelle Situation der Tafel zu führen. Laumann lobte die Tafel als Angebot von ehrenamtlich engagierten Menschen, die anderen helfen wollen. Er stellte aber klar heraus, dass „die Tafeln keine staatliche Einrichtung oder ein Hilfesystem und auch nicht Bestandteil von SGB 2 sind.“nicht Bestandteil von SGB 2 sind.“

Laumann hob zwei, für ihn wesentliche Aspekte hervor: „Gute Lebensmittel sollen nicht verkommen, denn jeder sollte Respekt vor Lebensmitteln haben. Zudem werden die Lebensmittel den Menschen gegeben, die wenig Geld haben und sich darüber freuen.“ Die Tafeln fußen auf dem Engagement von Menschen, die anderen helfen wollen. „Sie sind ein bürgerschaftliches Angebot.“

Die Einrichtungen hätten Grundsätze für die Bedürftigkeit geschaffen, so müssten die Besucher den Hartz-IV-Nachweis erbringen. Laumann: „Das war anfangs nicht der Fall. Doch haben sich viele Menschen an der Tafel mit Lebensmitteln eingedeckt, die es eigentlich gar nicht nötig haben.“ Er lobte das ganzheitliche Betreuungsangebot der Wattenscheider Tafel mit Sprachkursen und einem Sozialen Warenhaus.

Tafel-Chef Manfred Baasner machte deutlich, dass sich der Alltag bei der Tafel durch den Flüchtlingszuzug ab dem Jahr 2015 stark verändert hatte. „Viele Menschen kamen zu uns, weil sie Hilfe brauchten. Es war zum Teil schon sehr eilig und hektisch hier.“ In den vergangenen Monaten habe sich die Situation aber wieder beruhigt und entspannt. Etwa durch die Sprachkurse, die gefragt seien, würde eine bessere Verständigung möglich. Baasner: „Ohne Sprache ist miteinander leben und lernen nicht möglich.“ Viele Tafel-Gäste, die die deutsche Sprache erlernt haben, seien mittlerweile Mitarbeiter in der Einrichtung.

Arbeitslose sollen künftig wieder nahe an den ersten Arbeitsmarkt gebracht werden und statt passiv Leistungen zu bekommen, aktiv arbeiten. Das gab Karl-Josef Laumann, NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, bei seinem Besuch der Wattenscheider Tafel bekannt.

 

 

 

 

Minister Karl-Josef Laumann und Vorsitzender der Wattenscheider Tafel Manfred Baasner

 

Arbeitslose sollen künftig wieder nahe an den ersten Arbeitsmarkt gebracht werden und statt passiv Leistungen zu bekommen, aktiv arbeiten. Das gab Karl-Josef Laumann, NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, bei seinem Besuch der Wattenscheider Tafel bekannt.

Arbeitslose sollen künftig wieder nahe an den ersten Arbeitsmarkt gebracht werden und statt passiv Leistungen zu bekommen, aktiv arbeiten. Das gab Karl-Josef Laumann, NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, bei seinem Besuch der Wattenscheider Tafel bekannt.

 

Spende der DMS Gruppe

 

Der Geschäftsführer der DMS Gruppe Niederlassung in Bochum– Herr Günter Mondwurf - besuchte uns am 28.12.2017 und überreichte eine Spende in Höhe von 2.000 Euro. Damit wollte die DMS Gruppe eine besondere Anerkennung für unser soziales Engagement aussprechen.

Der Wattenscheider Tafel e.V., der sich fast ausschließlich aus Spenden finanziert, hat es sich insbesondere zur Aufgabe gestellt, sozial benachteiligten Menschen unserer Stadt zu helfen.

Manfred Baasner, der Vorsitzende der Einrichtung, und Larisa Baasner, Teamleiterin, nahmen die Spende mit großer Freude und Dankbarkeit entgegen.

 

 

Spendenaktion des diesjährigen Weihnachtskonzert der Ornament Gruppe voller Erfolg.

 

Mit Begeisterung konnten wir am 20.12.2017 schöne Stimmen von sechs Solisten des Vokal-Ensembles "Ornament" aus Minsk  bewundern. Bei dem Weihnachtskonzert wurden dank der Großzügigkeit der Gäste 1.313,93 € gesammelt. Der Erlös wurde zu Gunsten der Kinderklinik für krebskranke Kinder in Minsk übergeben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die am 20.12.2017 das Weihnachtskonzert besucht und uns unterstützt haben.

 

In Kürze können Sie hier die Danksagungsbriefe lesen. Wir werden die Briefe für Sie übersetzen.

 

 

 Am 11.04.2018 haben die Solisten des Vokal-Ensembles "Ornament" die am Weihnachtskonzert  gesammelte Spende an die Kinderklinik für krebskranke Kinder in MInsk übergeben.

 

 

 

 


 

 

Neues Kühlfahrzeug für die Tafel


Der Wattenscheider Tafel e.V. darf sich erneut über die riesige Spende eines neuen Kühlfahrzeuges freuen.

Bereits im vergangenen Jahr konnte der Fuhrpark durch eine Spende der Familie Kompernaß aufgerüstet werden. Hier hatten sie anlässlich einer Geburtstagsfeier Spenden statt Geschenke auf ihre Wunschliste geschrieben.

Da sie den immer weiter steigenden Bedarf und die neuen Herausforderungen bei der Tafel gesehen haben, haben sie nicht lange überlegt und eine weitere große Spende getätigt. Kurzerhand konnte daraufhin ein weiteres, dringend benötigtes Fahrzeug bestellt werden.  

 


Bild

 

 

Kleine Geste – große Hilfe

 

Die Wattenscheider Tafel verteilt den Überfluss aus der Gesellschaft an Bedürftige in Bochum. Hier liegt die Hauptaufgabe natürlich auf der Verteilung von Lebensmitteln, jedoch sind im Laufe der Jahre weitere Projekte wie das Soziale Warenhaus und das Integrationszentrum entstanden, um den Menschen mit all ihren Bedürfnissen zu helfen.

 

Zwar ist der Wille zur Hilfe in den letzten Monaten leicht gestiegen, jedoch wächst der Bedarf so schnell, dass die Bewältigung der Aufgaben immer schwieriger wird.

 

Am vergangenen Freitag hat es erneut einen wunderbaren Lichtblick gegeben. Frau Lafond hat sich bei der Tafel gemeldet und ihre Hilfe angeboten. Genau zum richtigen Zeitpunkt. Kurz zuvor ist die Waschmaschine, die die Tafel zum Reinigen der erhaltenen Kleiderspenden nutzt, kaputt gegangen. Als Frau Lafond davon hörte, zögerte sie keine Minute und hat eine neue Waschmaschine für die Tafel gekauft. „Die Freude ist riesig“ so Larisa Baasner, Teamleitung bei der Tafel. „Wir versuchen jeden Tag mit all unseren Möglichkeiten zu helfen. Jedoch sind es meist die kleinen Alltagsschwierigkeiten, die uns vor immer neue Herausforderungen stellen.“

Diese Spende kam genau zur richtigen Zeit und zeigt einmal mehr, dass der Hilfsgedanke einer einzelnen Person viel bewegen kann.

 


Spende für Bochumer Kinder Tafel

 

Mit einer Spende von 5.000,00€ hat die BRUNATA-METRONA GmbH in Hürth die Bochumer Kinder Tafel zu Weihnachten bedacht.

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen sehen sie jedoch nicht nur die Glanzseite des Lebens und unterstützen mit Ihrer Spende von Armut betroffene Kinder aus der Region. Leider wird die Kinderarmut in Deutschland sehr oft heruntergespielt. Jedoch ist die Anzahl an bedürftigen Kindern weitaus höher als manch einer glaubt. Um eine gesunde Ernährung und einen vollen Magen kümmert sich die Bochumer Kinder Tafel mit dem „Vitaminreichen Frühstück“ in Schulen, Jugendeinrichtungen und viele weiteren Einrichtungen.

Um die Gemeinschaften zu stärken und Ausgrenzungen zu vermeiden, wird ganzen Klassengemeinschaften und Gruppen eine gesunde Verpflegung angeboten. So wird gemeinsam vorbereitet und gegessen.